EU beschließt neue Bestimmungen für Drohnenflüge

Nach diversen Vorfällen an Großflughäfen hat die EU jetzt verbindliche Regeln für Drohnenflüge festgelegt. Hobbypiloten müssen sich auf Änderungen bisher geltender Regeln einstellen.


Eine Drohne fliegt kurz vor Sonnenuntergang über eine Wiese, während im Hintergrund der sichelförmige Mond am Himmel zu sehen ist.

Eine Drohne fliegt kurz vor Sonnenuntergang über eine Wiese, während im Hintergrund der sichelförmige Mond am Himmel zu sehen ist.

Dienstag, 11.06.2019  
18:49 Uhr

In der Regel sind Hobbydrohnen für ihre Besitzer reine Spaßgeräte. Man benutzt sie, um im Urlaub den Strand von oben zu filmen, Haus und Hof aus ungewöhnlichen Blickwinkel zu fotografieren oder sich in Wettrennen mit anderen Drohnenfliegern zu messen. In der jüngeren Vergangenheit aber sorgten Drohnen auch immer wieder für Störungen des Flugbetriebs an Flughäfen. Im Mai musste der Flughafen Frankfurt wegen einer Drohnensichtung kurz gesperrt werden, im Dezember musste London-Gatwick wegen Drohnen tagelang dichtgemacht werden.

Wegen Vorfällen wie diesen sollen die Regeln für Drohnenflüge jetzt europaweit vereinheitlicht werden. Die zuständige Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Köln publizierte am Dienstag Bestimmungen (PDF), die bis Juni 2020 in nationales Recht übergeführt werden müssen (PDF).

Neben technischen Anforderungen enthält das Schreiben Standards für den sicheren Betrieb. Eine Drohne soll der Mitteilung zufolge zudem identifizierbar sein, “damit die Behörden eine einzelne Drohne nachverfolgen können, wenn dies nötig ist”. Die Bestimmungen seien gut für die Sicherheit und respektierten zugleich die Privatsphäre der Bürger, hieß es in der Mitteilung.

EASA-Chef Patrick Ky war zufrieden mit dem grenzüberschreitenden Werk. Sowohl kommerzielle Nutzer wie auch Privatleute hätten dadurch künftig eine klare Vorstellung, was erlaubt sei und was nicht, erklärte er. Anwender könnten ihre Drohnen in allen EU-Staaten nach den gleichen Regeln einsetzen – dies ist auch für Firmen wichtig, die Drohnen in ihr Geschäftsmodell integriert haben. In Deutschland gibt es seit Längerem bereits Vorschriften zum Drohneneinsatz, die nun teilweise geändert werden müssen.


About the Author



Back to Top ↑