Schul-Wiedereröffnungen in der Corona-Pandemie, wie geht es weiter?

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen halten SPD und Gewerkschaften die Rückkehr zum Präsenzunterricht an Schulen für problematisch. Schulen seien nicht ausreichend vorbereitet wird in der Tagesschau berichtet.

Kritik & Zweifel

Der Schulstart wird mit Sorge angesehen, die SPD und Lehrergewerkschaften empfinden, dass die Schulen nicht genug vorbereitet sind den Unterricht mit Corona-maßnahmen zu gestalten. Wegen steigender Infektionszahlen warnen sie bei einer Rückkehr zum Präsenzunterricht nach den Sommerferien vor gesundheitlichen Risiken. Die SPD-Chefin Saskia Esken sagte der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft, dass eine Rückkehr zur gewohnten Normalität an Schulen eine Illusion wäre. 

Auch die Aufgabe von Abstandsregeln zieht sie in Zweifel: Nötig seien Unterrichtskonzepte, “die die Kontakte beschränken”, forderte Esken mit Blick auf den teilweise geplanten Verzicht auf bestimmte Schutzmaßnahmen an den Schulen. Geteilter Unterricht, zu dem beispielsweise für Sport, oder Fremdsprachen verschiedene Gruppen zusammenkommen, müsse in Zeiten des Coronavirus anders organisiert werden. “In dieser Situation muss man vielleicht die Wahlmöglichkeiten einschränken”, so Esken.

Maskenpflicht in der Klasse?

Masken im Unterricht als Schutz gegen das Coronavirus, empfehlt die Wissenschaftsakademie Leopoldina. In einigen Bundesländern hat die Schule wieder begonnen, in anderen neigen sich die Sommerferien langsam dem Ende zu. Angesichts wieder gestiegener Neuinfektionszahlen hat die Wissenschaftsakademie Leopoldina nun empfohlen, dass Schüler von der fünften Klasse an auch im Klassenraum eine Maske als Schutz vor dem Coronavirus tragen sollten.

Ältere Schülerinnen und Schüler sollten auch in den Klassenräumen einen Mund-Nase-Schutz aufsetzen, wenn nicht ausreichend Abstand möglich sei, heißt es in einer Stellungnahme der Leopoldina. Darüber hinaus sprechen sich die Wissenschaftler dafür aus, “überall, wo dies umsetzbar ist”, kleine feste Kontaktgruppen einzurichten. Abstands- und Hygieneregeln seien ebenso wesentlich wie häufiges Lüften. Auch eine “systematische Teststrategie” wird empfohlen. Sobald jemand Symptome zeige, sollte getestet werden.

Die Schul-Wiedereröffnungen in der Corona-Pandemie wird eine Herausforderung sein, mit den neuen sozialen Distanzmaßnahmen und Maskenpflicht für ältere Schülerinnen und Schüler.  Es ist jedoch zu bedenken, dass der Präsenzunterricht wichtig sei weiterhin die Bildung zu fördern und das Recht des Menschen auf Bildungszugriff. Der Präsenzunterricht könnte auch für studierende langfristig einen positiven effect auf ihren Wohlbefinden sein.

 

 

Tags: , , , ,


About the Author



Back to Top ↑